Stellenauschreibungen des SFB 1342

Hier finden Sie offene Stellen in unserem Sonderforschungsbereich:

Die erste Postdoktorandenstelle ist in der Arbeitsgruppe "Soziale, kulturelle und ökonomische Ungleichheiten" angesiedelt, die zweite in der Arbeitsgruppe "Historische und vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung".

An der Universität Bremen sind im SOCIUM – Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik im Rahmen des Wissenschaftsschwerpunktes Sozialwissenschaften zum nächstmöglichen Zeitpunkt

zwei Stellen Wissenschaftliche Mitarbeiter*innen (Postdoktorand*innen) (w/m/d) – Entgeltgruppe 13 TV-L (100%)

zu besetzen mit folgenden Aufgaben:

  • der Forschung in den Gebieten der Ungleichheits- oder Sozialpolitikforschung,
  • der institutsübergreifenden Koordination von Forschung und Ausbildung im genannten Themenbereich,
  • der Mitwirkung bei der Vorbereitung von Drittmittelanträgen im Bereich der koordinierten Forschungsförderung


für die Dauer von 3 Jahren zu besetzen.

Die Befristung erfolgt nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG (Wissenschaftszeitvertragsgesetz). Demnach können nur Bewerberinnen und Bewerber berücksichtigt werden, die noch in dem entsprechenden Umfang über Qualifizierungszeiten nach § 2 Abs. 1 WissZeitVG verfügen.

***

In der Arbeitsgruppe "Soziale, kulturelle und ökonomische Ungleichheiten" unter der Leitung von Prof. Dr. Olaf Groh-Samberg ist die erste Stelle mit der Kennziffer A39/20 mit der Funktion eines Academic Coordinators der Bremen International Graduate School of Social Sciences (BIGSSS) verbunden.

Das Aufgabenprofil umfasst:

  • eigene Forschung im Bereich von Ungleichheit und Zusammenhalt in international vergleichender bzw. globaler Perspektive, wünschenswert mit Einbezug von Sozialpolitik und Wohlfahrtsstaat,
  • Betreuung und Unterstützung von Doktorand*innen der BIGSSS: Ansprechpartner in administrativen, praktischen und karrierestrategischen Fragen, Beratung in methodischen, theoretischen und inhaltlichen Fragen der Promotion,
  • Mitwirkung in der Lehre (4 SWS), insbesondere am curricularen Programm der BIGSSS sowie der Weiterentwicklung des Ausbildungsprogramms der BIGSSS in Richtung auf gezielte Förderung von Transferkompetenzen in den Sozialwissenschaften, sowie
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Austauschs zwischen der BIGSSS, dem Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt, dem Sonderforschungsbereich 1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik", dem SOCIUM und dem InIIS, z. B. durch Workshops, Lecture Series und anderen Formaten des wissenschaftlichen und organisationsbezogenen Austauschs.


Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Olaf Groh-Samberg: olaf.grohsamberg@uni-bremen.de

***

In der Arbeitsgruppe "Historische und vergleichende Wohlfahrtsstaatsforschung" unter der Leitung von Prof. Dr. Herbert Obinger ist die zweite Stelle mit der Kennziffer A40/20 angesiedelt und soll mit der Funktion des Koordinators des internationalen Netzwerkes zur Sozialpolitik verbunden sein und umfasst die Aufgabengebiete:

  • eigene Forschung zur Sozialpolitik im Globalen Süden, wünschenswert mit Einbezug von Fragen sozialer Ungleichheit,
  • Aufbau, Pflege und Koordination eines internationalen Expertennetzwerks zur Sozialpolitik bzw. einzelnen Sozialpolitikbereichen im Globalen Süden,
  • Unterstützung des wissenschaftlichen Austauschs zwischen dem Sonderforschungsbereich 1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik", dem SOCIUM, dem InIIS , der BIGSSS und dem Forschungsinstitut gesellschaftlicher Zusammenhalt z. B. durch Workshops, Lecture Series und anderen Formaten des wissenschaftlichen und organisationsbezogenen Austauschs.


Rückfragen richten Sie bitte an Prof. Dr. Herbert Obinger: herbert.obinger@uni-bremen.de

***

Einstellungsvoraussetzungen für beide Stellen:

  • Einschlägige, sehr gute abgeschlossene Promotion in der Soziologie (erste Stelle) oder Politikwissenschaft (zweite Stelle) oder einem verwandten Feld (beide Stellen)
  • Exzellente Englischkenntnisse in Wort und Schrift, weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil
  • Internationale Publikation, vorzugsweise peer-reviewed
  • Ausgeprägtes Interesse an Fragestellungen der Sozialpolitik und/oder sozialer Ungleichheit
  • Bereitschaft und Motivation zum interdisziplinären Arbeiten in einem Team
  • Flexibilität (Bereitschaft zu Dienstreisen) und hohe Kommunikationsfähigkeit.


Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Motivationsschreiben, CV, Zeugniskopien) senden Sie bitte bis zum 14.04.2020 und mit Angabe der jeweiligen Kennziffer an die

Universität Bremen
SOCIUM
Forschungszentrum Ungleichheit und Sozialpolitik,
Frau Dorit Lafferenz
Mary-Somerville-Straße 5
28359 Bremen

oder elektronisch bitte als pdf-Anhang per E-Mail mit einschlägigem Lebenslauf an

socium-bewerbungen@uni-bremen.de

Wir bitten Sie, uns von Ihren Bewerbungsunterlagen nur Kopien (keine Mappen) einzureichen, da wir sie nicht zurücksenden können.

The position is expected to be filled by 01 May 2020. The weekly working time is 10 hours.

The CRC 1342 is looking for a student assistant (10 hours/week) to work in the project A04 "Global developments in health care systems and in long-term care as a new social risk".

The aim of the project A04 is to trace globally the development of different types of health and long-term care systems and to explain the similarities and differences between systems in different countries. The project is directed by Prof. Heinz Rothgang, Dr. Lorraine Frisina Doetter and Prof. Sebastian Haunss.

Tasks:

  • Assist with data collection and processing (quantitative and qualitative)
  • Literature research
  • Assistance in organising and conducting international workshops and team meetings


Requirements
:

  • Basic knowledge in qualitative and quantitative methods and data collection
  • Background in social sciences with good results (BA or MA)
  • Very good knowledge of English


Desirable
:

  • Additional foreign language knowledge
  • Knowledge of EndNote
  • Interest in theoretical and empirical questions in at least one of the following areas: com-parative welfare state research, international relations, international organisations and countries of the Global South


We offer a cooperative working environment in a friendly, interdisciplinary, and multicultural team at one of the major research projects on comparative social policy study in Germany, where you get the opportunity to apply and develop your skills and knowledge. Further, there are possibilities to attend conferences and talks of the CRC 1342 and SOCIUM and/or to write a MA or BA thesis related to the project, which would be supervised by the project team members.

The contract is expected to start 01.05.2020, for a period of six months (an extension is welcomed). The mean working time will be ca. 10 hours per week. The usual working place is the SOCIUM (Mary-Somerville-Straße 3, Bremen). Compensation will be according to the usual rates for student assistants at the University of Bremen.

Please send your application with a CV, a short letter of motivation as well as a current transcript of records as a PDF document to Achim Schmid (aschmid@uni-bremen.de) until March 20, 2020. In case of questions on the job offer please also contact Mr. Schmid.

Die Einstellung erfolgt frühestens zum 01.05.2020. Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden monatlich.

Stellenangebot für Masterstudierende Public Health/Sozialpolitik/Politikwissenschaften
Für den SFB 1342 sucht die Universität Bremen im Teilprojekt B08 „Transformation von Gesundheitssystemen in Mittel- und Osteuropa“ zwei Studentische Mitarbeiter/innen.

Aufgabenfelder

  • Unterstützung bei der Datenerfassung, - eingabe, und -auswertung
  • Literaturrecherche
  • Pflege von Dokumentationssystem und Website
  • Mitarbeit bei der Vorbereitung und Durchführung von Workshops


Anforderungen

Erwünscht sind:

  • Sehr gute Englischkenntnisse
  • Vorkenntnisse bzw. Interesse an gesundheitspolitischen Fragestellungen, auch international, sowie an der Erhebung und Bearbeitung quantitativer und qualitativer Forschungsdaten
  • Sicherheit im Umgang mit den gängigen MS Office Anwendungen
  • Selbstständige Arbeitsweise


Wir bieten eine kollegiale Arbeitsatmosphäre sowie die Möglichkeit zur Anwendung und Weiterentwicklung der im Studium erworbenen Kenntnisse und Fähigkeiten.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden monatlich. Arbeitsort ist das SOCIUM, Mary-Somerville-Straße 5. Eine Einstellung erfolgt frühestens zum 01.05.2020 für die Dauer von vorerst 3 Monaten (mit Verlängerungsmöglichkeit). Die Vergütung erfolgt nach den üblichen Sätzen an der Universität Bremen.

Bei Rückfragen kontaktieren Sie gerne die Leiterin des Teilprojektes: Dr. Ewa Kaminska-Visser, E-Mail: m.e.kaminska@uni-bremen.de, Tel: +49(421) 218-58639

Bei Interesse schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen bitte per E-Mail bis zum 25.03.2020 an die Teilprojektleiterin oder per Post an:

Dr. Ewa Kaminska-Visser
Universität Bremen
SFB 1342 - SOCIUM
Mary-Somerville-Str. 5
28359 Bremen