Archiv 2018

Veranstaltungsort
Unicom
Raum: 9.3120
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit
09:00 - 18:00 Uhr
Ansprechpartner/in
Veranstaltungsreihe
Interne Termine

Der Workshop dient der methodischen und theoretischen Fundierung der Indexerstellung einschließlich der Diskussion der sich im Entwurfsstadium befindenden Variablen.

Prof. Dr. Deakin ist als Mitbegründer der "leximetric data coding technique" und des Cambridge Labour Regulation Index (CBR-LRI) ein arbeitsrechtlich und rechtssoziologisch ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Teilprojekts.

04.07.2018 Interner Workshop

Workshop des Projektbereichs B

Projektbereich B: SFB 1342, Universität Bremen
Veranstaltungsort
Unicom
Raum: 3.3380
Mary-Somerville-Straße 3
28359 Bremen
Uhrzeit
14:00 - 17:00 Uhr
Veranstalter/in
Projektbereich B: SFB 1342, Universität Bremen
Veranstaltungsreihe
Interne Termine

Dieser interne Workshop des Projektbereichs B dient dazu, den Informationsaustausch zwischen den fallstudienzentrierten Teilprojekten sicherzustellen und eine gemeinsame Sprache zu entwickeln, die es ermöglicht, generalisierende Aussagen zu treffen.

01.06.2018 Auftaktveranstaltung

Vorstellung des Sonderforschungsbereichs "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik"

Sonderforschungsbereich 1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik", Universität Bremen
Veranstaltungsort
Haus der Wissenschaft
Sandstraße 4/5
28195 Bremen
Uhrzeit
15:30 Uhr
Veranstalter/in
Sonderforschungsbereich 1342 "Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik", Universität Bremen
Ansprechpartner/in
Organisation
Veranstaltungsreihe
Interne Termine

An dem Sonderforschungsbereich, bei dem die Universität Bremen federführend ist, sind rund 70 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus 11 Institutionen beteiligt. In 15 Teilprojekten erforschen sie die weltweiten Entwicklungsdynamiken staatlich verantworteter Sozialpolitik. Sozialpolitik ist dabei umfassender definiert und beinhaltet auch die Bildungspolitik als elementares Element zur Förderung von Chancengleichheit.

Im Zentrum der Analysen, die auch die Länder des Globalen Südens einbeziehen, stehen grenzüberschreitende Verflechtungen: Wie wirken Handelsbeziehungen, Migrationsströme, internationale Abkommen und Kapitalverkehr auf die sozialpolitischen Akteure und ihre Entscheidungen? Erst durch das Zusammenwirken nationaler Rahmenbedingungen mit diesen internationalen Verflechtungen können sozialpolitische Entwicklungsprozesse angemessen erklärt werden. Projektübergreifend wird ein Informationssystem entwickelt, mit dem sich die sozialpolitische Dynamik als Weltsozialpolitikatlas visualisieren lässt.

Ablauf der Auftaktveranstaltung

15:30 Uhr
Grußwort
Prof. Dr. Eva Quante-Brandt, Senatorin für Wissenschaft, Gesundheit und Verbraucherschutz der Freien Hansestadt Bremen

15:40 Uhr
Begrüßung im Namen der Universität Bremen
Prof. Dr. Andreas Breiter, Konrektor für Forschung, wissenschaftlichen Nachwuchs und Transfer der Universität Bremen

16:00 Uhr
Der SFB 1342 stellt sich vor: unser Team, unsere Ziele
Prof. Dr. Herbert Obinger, Sprecher des SFB 1342: Globale Entwicklungsdynamiken von Sozialpolitik

16:30 Uhr
Gespräche bei Getränken und Fingerfood