Projektbereich A

Projektbereich A besteht aus sechs Teilprojekten, in denen sozialpolitische Entwicklungsdynamiken weltweit untersucht werden. Diese Teilprojekte nutzen vor allem makro-quantitative Methoden, um Entstehungs- und Entwicklungsdynamiken in der Sozialpolitik zu analysieren. Dabei geht es um die Erklärung der (Nicht-)Einführung von Sicherungsprogrammen und ihre Ausgestaltung in den Bereichen Arbeitsschutz und Arbeitsrecht, Alter, Unfall, Arbeitslosigkeit, Gesundheit und Langzeitpflege, Familie und Bildung.

In der ersten Phase interessieren wir uns insbesondere für die Einführung und Verbreitung von Sozialpolitik: Welche Länder waren (regionale) Vorreiter und warum? Welche sozialpolitischen Programme sind in welcher Reihenfolge und in welchem zeitlichen Abstand zueinander in welchen Teilen der Welt eingeführt worden? Inwieweit wurde Entstehung, Expansion und Rückbau der Sozialpolitik durch trans- und internationale Einflüsse vorangetrieben bzw. durch innerstaatliche Faktoren beeinflusst?

Das teilprojektübergreifende Ziel des Projektbereichs A ist die Entwicklung eines Global Welfare State Information System (WeSIS) zur Sozialpolitik weltweit für den Zeitraum von etwa 1880 bis 2020, mit dem sich die sozialpolitische Dynamik auch als Weltsozialpolitikatlas visualisieren lässt.